Kurzübersicht
Screenshots
Videos
Links

Schwarzfelsspitze

Bosskämpfe

  • Hochlord Omokk – Omokk herrscht mit eiserner Faust über die Oger der Spitze. In der Hoffnung, den Titel des Hochlords an sich zu reißen, haben ihn viele Untergeordnete zu Zweikämpfen herausgefordert, aber alle sind gefallen, ohne ihn auch nur einmal zu treffen. Dieses mysteriöse Phänomen hat zu dem Gerücht geführt, dass Omokk von dunkler Magie geschützt werde.
  • Schattenjägerin Vosh'gajin – Vosh'gajin ist unter den Trollen für ihre Schönheit bekannt – und für ihre psychotischen Tendenzen. Als Meisterin der Schattenjägerkünste verfügt sie über beeindruckende Fähigkeiten, die verhexen, verfluchen oder heilen können.
  • Kriegsmeister Voone – Während des zweiten Krieges führte Voone kleine Einsatztruppen auf waghalsige Missionen in das Herz des Hochelfenterritoriums. Der gerissene Troll trat der Schwarzfelshorde bei, weil er ihr Hauptstratege sein wollte, nicht, weil er an Schwarzfausts Ideologie glaubte. Voone sieht seine Splittergruppe als beherzte Außenseiter, und er genießt es, unüberwindliche Widrigkeiten zu überstehen.
  • Mutter Glimmernetz – Vor vielen Jahrhunderten gruben sich die Dunkeleisenzwerge in den Bau von Mutter Glimmernetz vor und ließen die gigantische Spinne in den Hallen der Spitze frei. Ihre Brut ist seit dieser Zeit zahlreicher geworden – so zahlreich, dass sogar Schwarzfausts Truppen sich davor fürchten, durch Glimmernetz' Reich zu reisen.
  • Urok Schreckensbote – Schreckensbote ist der wahre Anführer unter den Ogern der Spitze. Diese finstere Gestalt hat seinen Vertrauten und Gehilfen, Hochlord Omokk, mit bösartiger Magie belegt, um an seiner Stelle Schreckensbotes Untergebene zu befehligen. Er hat viel in diese Scharade investiert und tötet ohne Gnade jeden Oger, der die Herrschaft des Hochlords in Frage gestellt.
  • Rüstmeister Zigris – Nach dem ersten Krieg erwarb sich der Orcjäger Zigris zweifelhaften Ruhm damit, Flüchtlinge aus Sturmwind aufzuspüren und sie wie Wild abzuschlachten. Er verabscheut die klaustrophobischen Hallen der Schwarzfelsspitze, aber er ist sicher, dass er eines Tages wieder unter freiem Himmel jagen wird.
  • Halycon – Halycon entstammt einer langen Reihe großer Worgs, die für ihre Wildheit und Loyalität gezüchtet wurden. Über die Jahre hat die Höhlenmutter eine überwältigende Zahl wilden Nachwuchses gezeugt. Gerüchten nach ist sie ein dämonischer Hund, der Rend Schwarzfaust von einem Grubenlord der Brennenden Legion zum Geschenk gemacht wurde.
  • Gizrul der Geifernde – Nur wenige der Dunklen Horde haben den zurückgezogenen, unberechenbaren Gizrul je zu Gesicht bekommen. Die Bestie kommt nur aus ihrer finsteren Höhle wenn ihr Gefährte, Halycon, sie ruft. Die beiden monströsen Kreaturen haben einige der größten und wildesten Worgs der orcischen Geschichte hervorgebracht.
  • Oberanführer Wyrmthalak – Wyrmthalak, die schwarze Drachenbrut, beaufsichtigt die Truppen der unteren Spitze, während sie sich für ihren Angriff auf die Zwerge vorbereiten. Er hegt keine Sympathien für die falsche Horde oder ihre grobschlächtigen Mitglieder, aber um seinen Meister Nefarian zu schützen, würde er jeden von Schwarzfausts Dienern opfern.

Guides

Weiterführende Informationen

Beitragen