Kurzübersicht
Screenshots
Videos
Links

Schlacht um Orgrimmar

Bosskämpfe

  • Malkorok – Malkorok war Garroshs treuester und zuverlässigster Leutnant während des gesamten Pandariafeldzugs. Als der Kriegshäuptling einen Freiwilligen suchte, um ihn mit der Energie von Y'Shaarj zu erfüllen, war es nur selbstverständlich, dass sich Malkorok ohne zu zögern sofort anbieten würde.
  • Die gefallenen Beschützer – Der Goldene Lotus und die Shado-Pan, Wächter des Tals der ewigen Blüten, fanden sich im Epizentrum der zerstörerischen Explosion wieder, die das Tal verschandelte, und wurden von den dunklen Energien zerfetzt. Ihre Geister verbleiben an dem Ort, den sie einst beschützten, verwirrt und gequält von ihrem Versagen.
  • General Nazgrim – General Nazgrim war früher ein Grunzer unter dem damaligen Kriegshäuptling Thrall, stieg aber nach überwältigenden Siegen in den Grizzlyhügeln und der versunkenen Stadt Vashj'ir schnell in den Rängen auf. Er ist der Horde äußerst treu ergeben und durch einen strengen Kodex der Ehre und Pflicht gebunden. Für seinen Kriegshäuptling wird Nazgrim die Stellung bis zum letzten Atemzug halten.
  • Thok der Blutrünstige – Als die Insel der Riesen vor der Küste von Pandaria entdeckt wurde, wimmelte es auf ihr nur so von urzeitlichen Teufelssauriern. Garrosh sandte seine Männer aus, um einige der furchterregendsten Exemplare einzufangen, weil er hoffte, sie unterwerfen und als Kriegsbestien einsetzen zu können. Unzählige seiner orcischen Bestienmeister fielen Thoks Rachen zum Opfer, als sie sich bemühten, ihn zu zähmen, aber das Verlangen nach Blut ist bei dieser Kreatur noch immer ungebrochen.
  • Immerseus – Die uralten Einwohner Pandarias erkannten die Wichtigkeit der lebensspendenden Becken der Macht und konstruierten ein System unterirdischer Aquädukte, um die Wasser zu schützen und das Leben im Tal der ewigen Blüten zu fördern. Die Verbindung mit der Verderbnis erweckte dieses Wasser zum Leben und brachte es zum Umkippen. Immerseus ist die unnatürliche Verkörperung der Leiden des Tals.
  • Die Getreuen der Klaxxi – Die neun überlebenden Getreuen der Klaxxi'va sind uralte Champions der Mantis, die an der Seite des Erweckers gegen den Wahn der Kaiserin Shek'zeer kämpften. Doch wie die aller Mantis reicht die Loyalität der Getreuen noch viel weiter. Als Garrosh das Herz von Y'Shaarj an sich nahm, folgten die Getreuen dem Raunen ihres alten Meisters bis in die eisernen Hallen unter Orgrimmar.
  • Dunkelschamanen der Kor'kron – Haromm und Kardris bildeten Tausende von Schamanen darin aus, den Elementen ehrerbietig zuzuflüstern, um deren Hilfe zu erbitten. Die Armee von Garrosh bittet jedoch nicht - im Namen der wahren Horde nimmt sie sich, wonach es sie verlangt. Dunkler Schamanismus zwingt die Elemente in seinen Dienst und verwandelt sie in ausgebrannte Asche, verderbte Wasser und giftige Luft.
  • Eiserner Koloss – Dieser mechanische Schrecken, der gleichsam zur Einschüchterung wie auch zur Zerstörung entworfen wurde, bildet das Kernstück von Garroshs Belagerungsarsenal. Der eiserne Koloss, der dem mächtigen Kriegsskorpion der Kor'kron nachempfunden wurde, bewacht die Tore von Orgrimmar und zerschmettert jeden, der sich Garroshs wahrer Horde widersetzt.
  • Belagerungsingenieur Rußschmied – Helix Rußschmied war der einzige Goblin mit der richtigen Mischung aus Ingenieurskunst, Professionalität und Gewissenlosigkeit, der Garrosh auf dessen Suche nach einem Chefingenieur für seine wahre Horde zufriedenstellte. Rußschmied ist Söldner aus Überzeugung und seine Liebe zu seinen Kreationen (und zu dem Gold, das sie einbringen) hat sein Schicksal auf ewig mit dem seines Schutzherrn und Kriegshäuptlings verknüpft.
  • Norushen – Manche sagen, die Mogu wären nach dem Vorbild dieses Titanenkonstrukts erschaffen worden, das tief unter Pandaria zurückgelassen wurde, um über das dunkelste und gefährlichste Geheimnis des Kontinents zu wachen.
  • Sha des Stolzes – Das siebte Sha, das Sha des Stolzes, war die letzte Bürde, der sich Kaiser Shaohao entledigen musste. Es hüllte das Land in Nebel und wartete jahrtausendelang auf seine Gelegenheit. Diese kam, als Garrosh das Herz von Y'Shaarj erweckte und seine Arroganz die dunkle Energie anfachte, sodass sie sich in der Kammer sammelte, in der das Herz gefunden wurde.
  • Galakras – Während der Ereignisse im Schattenhochland entstand eine starke Verbundenheit zwischen Kriegsfürstin Zaela und Garrosh, und sie und ihre Orcs des Drachenmalklans gelobten Garrosh die Treue. Zaela reitet auf dem furchterregenden Galakras, einem direkten Nachfahren des Stammvaters aller Drachen, und überwacht die Küstenverteidigung von Orgrimmar.
  • Garrosh Höllschrei – Garrosh, Sohn von Grommash Höllschrei, erfuhr zum ersten Mal von den Heldentaten seines Vaters, als Thrall dem jungen Orc in der Scherbenwelt begegnete. So wurden die Samen des Stolzes gesät. In Nordend verhalf Garrosh der Horde zu etlichen Siegen und konsolidierte inmitten des Chaos des Kataklysmus als Kriegshäuptling die Macht der Horde. Doch seine Vision orcischer Vormacht um jeden Preis hat die Heere der Welt zum Angriff auf Orgrimmar getrieben... eine Begegnung, der Garrosh genüsslich entgegensieht.
  • Die Schätze Pandarias – Als Garrosh Pandaria überblickte, erkannte er die ungenutzte Macht. Im Laufe seines Feldzuges plünderte Garrosh die Waffen, Schätze und Artefakte der Pandaren, der Mogu und der Mantis. Sie alle werden in einem Lagerhaus tief in seiner unterirdischen Basis aufbewahrt, die von einem mysteriösen Sicherheitssystem titanischen Ursprungs geschützt wird.
  • Galakras – Während der Ereignisse im Schattenhochland entstand eine starke Verbundenheit zwischen Kriegsfürstin Zaela und Garrosh, und sie und ihre Orcs des Drachenmalklans gelobten Garrosh die Treue. Zaela reitet auf dem furchterregenden Galakras, einem direkten Nachfahren des Stammvaters aller Drachen, und überwacht die Küstenverteidigung von Orgrimmar.

Musik

Intromusik

Umgebung


Guides

Weiterführende Informationen

Beitragen